zurück zur Übersicht

Twin Sat Receiver mit Festplatte

21.02.2019 22:17 0 Kommentare

Twin Sat Receiver mit Festplatte
Der Sat-Receiver-Markt ist heiß umkämpft, wobei zahlreiche Hersteller mit einer immer besser werdenden technischen Ausstattung und neuen Zusatzfeatures um die Gunst der Kunden kämpfen. Doch nicht jedes Modell ist für jeden Kunden geeignet. All jene, die auf der Suche nach einem HDTV-Sat-Receiver sind, der auch über eine eingebaute Festplatte verfügt, sollten sich den Topfield 2401 etwas näher ansehen. Bei der Box des südkoreanischen Herstellers Topfield handelt es sich um einen Sat-Receiver, der fast alles kann und zudem ein überaus attraktives Preis-Leistungs-Verhältnis bietet. Zusätzlich ist die Box in drei unterschiedlichen Ausstattungslinien erhältlich, die verschiedene Kundenbedürfnisse abdecken. Doch was kann die Box wirklich, wo liegen ihre Stärken und Schwächen und welche Ausstattungslinie eignet sich für wen?
 

Die Topfield 2401 im Überblick


Bei der Topfield 2401 handelt es sich um einen Twin Sat Receiver mit Festplatte, der in drei unterschiedlichen Ausstattungsvarianten erhältlich ist. Dabei verfügen alle Modelle über zwei vollwertige DVB-S2 Tuner und eine fest verbaute Festplatte. Je nach Ausstattungslinie können somit zwei bis vier TV- und Radiosendungen zeitgleich aufgenommen werden, wobei zwei USB 2.0 Anschlüsse an der Rückseite genügend Platz für den Anschluss externer Speichermedien bieten. Für Freunde des Pay-TVs bieten alle Modelle zudem 2 CI+ Schnittstellen an der Frontseite des Geräts.
 

Flexibilität und Individualisierung dank Android 4.2


Die Modellreihen Urban und Pro werden mit dem stabilen Betriebssystem Android OS 4.2 Jelly Bean ausgeliefert, dessen Funktionsumfang sich dank Apps einfach und individuell erweitert lässt. Android ermöglicht hierbei den Zugriff auf zahlreiche Mediatheken, Onlinedienste und Spiele. Die Installation der Apps kann hierbei sowohl durch Download im Google Play Store als auch über einen USB-Stick erfolgen. Zudem lassen sich Apps, die auf dem Smartphone oder Tablet installiert sind, mittels der App Toppy for STB ebenfalls auf den Alleskönner übertragen. Mittels der App lässt sich der HD-Satellitenreceiver dann auch über das mobile Endgerät steuern, wobei sowohl das Streamen von Live-TV-Inhalten als auch die Aufnahme über mobile Endgeräte möglich ist.
 

WLAN nicht in allen Modellreihen integriert


Der solide Allrounder lässt sich über ein HDMI-Kabel mit dem TV-Gerät verbinden, erlaubt jedoch auch die Wiedergabe von Full-HD-Inhalten auf mobilen Endgeräten. Die integrierte LAN-Schnittstelle sorgt hierbei für eine kinderleichte Einbindung in das Heimnetzwerk. Ein Wermutstropfen ist jedoch die fehlende WLAN-Integration. Wer WLAN benötigt, muss entweder auf die Topfield 2401 Pro oder auf einen WLAN-Stick zurückgreifen. Ist dieser erstmals angeschlossen, lassen sich Multimediainhalte von allen anderen Geräten innerhalb des Netzwerks jedoch einfach untereinander austauschen und abspielen.
 

Technische Highlights


Im Gegensatz zu den Vorgängermodellen, Topfield 4000, Topfield 5000 und Topfield 6000 überzeugt die Topfield 2401 mit schnellen Umschaltzeiten, großen Festplatten, verlustfreier Aufnahme von HD-Programminhalten und brillanter Bildwiedergabe in überzeugender Qualität. Das Multitalent mit integrierter Kindersicherung ist dabei in schlichtem Schwarz gehalten und punktet mit einer übersichtlichen Menüführung. Dabei lässt sich das Gerät sowohl über die drei Bedienknöpfe an der Frontseite sowie über die Fernbedienung und wahlweise auch über das Smartphone steuern. Die LED-Anzeige an der Frontseite der Box informiert den Benutzer zusätzlich über den aktuellen Betriebszustand des HD-Sat-Receivers. Alle Kanäle können in persönlichen Favoritenlisten organisiert und abgerufen werden. Natürlich verfügen alle Modelle auch über einen elektronischen Programmführer (EPG), Timerprogrammierung und ein gut ablesbares Display an der Vorderseite des Geräts. Der Twin Sat Receiver mit Festplatte verfügt zudem über eine eigene Multimediafunktion, welche die Wiedergabe zahlreicher Formate, wie beispielsweise MP3, MP4, DivX oder DivX, ermöglicht.
 

Die Topfield 2401 Eco


Die Topfield 2401 Eco ist die einzige Box der Modellreihe, die auch Aufnahmen über externe Festplatten erlaubt. Dabei sind bis zu vier gleichzeitige Aufnahmen möglich. Standardmäßig verfügt der Twin Sat Receiver über eine Festplatte mit stattlichen 500 GB, wobei weitere externe Speichermedien über die beiden USB-Ports an der Rückseite angeschlossen werden können.
 

Die Topfield 2401 Urban


Die Topfield 2401 Urban ist mit knapp 2 kg die leichteste Box der Modellreihe. Wie ihr großer Bruder, die Topfield 2401 Pro, arbeitet auch die Topfield 2401 Urban mit dem beliebten Android 4.2, welches ein Maximum an Flexibilität und Personalisierung erlaubt. Die interne Festplatte weist, wie bei der Topfield 2401 Eco, eine Größe von 500 GB auf.
 

Die Topfield 2401 Pro


Das Spitzenmodell der Serie ist eindeutig die Topfield 2401 Pro. Dabei überzeugt die Box nicht nur mit bis zu vier gleichzeitigen Aufnahmen, sondern auch mit ihrer optionalen Festplatte von imposanten 1 TB. Dadurch ist die Box die optimale Lösung für alle HD-Liebhaber, die gerne Serien und Filme aufnehmen und dabei keine Einbußen in puncto Bildqualität oder Ton hinnehmen möchten.
 

Topfield SRP 2401 CI+ Mini


Auch wenn wir die Topfield SRP 2401 CI+ nicht in unseren Test aufgenommen haben, möchten wir die Box an dieser Stelle dennoch kurz vorstellen. Der kleine und ultraleichte Sat-Receiver punktet mit einem fairen Preis und einem geringen Gewicht von lediglich 900 Gramm. Dabei arbeitet das Gerät mit einer passiven Kühlung, sodass das Betriebsgeräusch kaum wahrnehmbar ist. Wir finden, dass sich die Box, die ebenfalls über CI+ verfügt, perfekt für all jene eignet, die nur zwar wenig Platz in ihrem Heimkino übrig haben, aber dennoch nicht auf brillante Bildqualität und Pay-TV-Inhalte verzichten möchten.
 

Fazit


Die Marke Topfield steht seit Jahren für hohe Qualität und innovative Ideen. So war das Unternehmen der erste Hersteller, der im Jahr 2010 einen Receiver mit der begehrten CI+ Schnittstelle auf dem Markt brachte. Die Topfield 2401 Serie reiht sich nahtlos in die Produktpalette des Spitzenherstellers ein. Dabei sind alle von uns getesteten Modelle solide Allrounder, die sich besonders gut für Kunden eignen, die auf der Suche nach einem Receiver sind, der mit einer internen Festplatte aufwarten kann. Dank der integrierten PVR-Funktion (Personal Video Recorder) können HD-Inhalte gleichzeitig konsumiert und aufgezeichnet werden, wobei die großen Festplattenoptionen reichlich Platz für Serien und Filme bieten. Ein großer Bonuspunkt ist zudem Android 4.2, welches eine Vielzahl an Personalisierungsmöglichkeiten zulässt, wodurch der Receiver individuell angepasst und erweitert werden kann. Schlussendlich überzeugte uns das Gesamtpaket bestehend aus einfacher Bedienbarkeit, einem flexiblen Betriebssystem, großzügigen Anschlussmöglichkeiten und guter Hardware zu einem attraktiven Preis.
 

Technische Spezifikation

 

Hardware

  • Twin Tuner DVB-S2
  • LED-Segmentanzeige
  • Ethernet
  • WLAN integriert (Topfield Pro) oder über Adapter
  • 500 GB bis 1 TB interne Festplatte

Besonderheiten

  • Android 4.2 (Topfield Pro & Urban)
  • PVR
  • Timeshift

Schnittstellen und Anschlüsse

  • 2x CI+
  • 2x USB 2.0
  • HDMI
  • S-PDIF
  • S-Video
  • RS-232

Lieferumfang

  • Topfield 2401
  • Bedienungsanleitung
  • Fernbedienung
  • HDMI Kabel
  • Netzteil

Kommentare

Kommentar eingeben

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Jetzt anmelden

* Alle Preise inkl. gesetzlicher USt., zzgl. Versand
** Gilt für Lieferungen innerhalb Deutschlands, Lieferzeiten für andere Länder entnehmen Sie bitte unserer Versandkostenübersicht